Ein Verbrechen - Maxim Gorki - Страница 1 из 42


Langen
Band 53 Deutsch von Korfiz Holm Viertes bis sechstes
Tausend Albert Langen Verlag für Litteratur und Kunst
München 1905
   
Erstes Kapitel
Und eines schönen Tages, beim Mittag, sagte die Mutter zu
Wanjuschka Kusin: »Wanja, du solltest fort, in die
Stadt.« Wanjuschka sagte nichts, er schälte eine
heiße Kartoffel, blies sich geräuschvoll auf die Finger,
formte seine Lippen zum Trichter und hob und senkte ärgerlich die
Brauen. Die Mutter sah ihm in sein rundes, jugendliches Gesicht,
seufzte und sagte noch einmal, mit gedämpfterer Stimme:
»Du solltest fort, wirklich ...« »Und
dann?« fragte Wanjuschka und ließ die Kartoffel aus einer
Hand in die andere wandern. »Ja, nimm halt dein Beil und
geh ...« »Da giebt's genug solche, wie ich einer
bin, mit Beilen ...« »Na, dann nimmst du die
Schaufel ... Jetzt wird ja bald das Eis in die Keller geführt ...
Hier kannst du Holz hacken, dort bekommst du was anderes ...
Weißt du, und so kannst du dich so durchfüttern. Geh doch
nur, Wanja ... Wanjuschka hatte große Lust, in die Stadt
zu gehen, aber er antwortete der alten Frau mit keiner Silbe. In den
zwei Wochen, seit sein Vater tot war, hatte Wanjka sich als durchaus


-10     пред. Страница 1 из 42 след.     +10