Der Strandvogt von Jasmund - Zweiter Band - Philipp Galen - Страница 1 из 288


Zweiter Band Geschichtliches Lebensbild aus der Okkupationszeit
der Insel Rügen durch die Franzosen von 1807-1813.
Erstes Kapitel. Schloß Spyker und
seine Insassen. Das Schloß Spyker, wie schon im vorigen
Kapitel erwähnt, vom schwedischen Grafen Wrangel, dem
berühmten Feldherrn Gustav Adolfs im Jahre 1650 kurz nach dem
dreißigjährigen Kriege erbaut, trug ganz den trüben,
festen und gewaltthätigen Charakter jener Zeit. Es war ein
viereckiges, drei Stockwerke hohes, durchaus massives Gebäude,
dessen Umfangsmauern eine bedeutende Stärke und Dauerhaftigkeit
verriethen. Auf den vier Ecken sprangen runde feuerfeste Thürme
mit kuppelartig gewölbtem Dache vor, die dazwischen liegenden
Fronten aber stützten eckige thurmartige Vorsprünge, deren
ausgeschweifte Giebel nach allen vier Himmelsgegenden sahen. Jede
Front zeigte drei regelmäßig construirte Fensterreihen mit
je vier Fensterreihen, von denen die der zwei oberen Stockwerke, worin
die herrschaftlichen Prunkgemächer und Besuchzimmer lagen, sich
durch ihre Größe auszeichneten; das hohe Erdgeschoß
hatte eben so viel kleinere Fenster und hierin lag die Wohnung des
Verwalters Ahlström und seiner Familie, der unter anderen Titeln
vorzugsweise den des gräflichen Kastellans führte. Den Hof
des Schlosses, mit großen Quadersteinen gepflastert, die ihren
Ursprung vom Felsgeröll der umliegenden Ufer Jasmund's nicht


-10     пред. Страница 1 из 288 след.     +10