Das jüngste Deutschland. Zwei Jahrzehnte miterlebte Literaturgeschichte - (Ludwig) Adalbert von Hanstein - Страница 1 из 707


Litteraturgeschichte Dargestellt von Adalbert von Hanstein
Dr. phil., Privatdozent an der Königl. Technischen Hochschule zu
Hannover   Mit 113 Schriftsteller-Bildnissen  
  Leipzig 1900
R. Voigtländers Verlag    
Frau Hulda Lachmann in freundschaftlicher Verehrung
zugeeignet Vorwort. »Das jüngste
Deutschland« – dieser Name hat sich in den letzten Jahren
einigermaßen eingebürgert als zusammenfassende Bezeichnung
für die litterarische Bewegung, die etwa im Anfange der achtziger
Jahre mit dem ersten Auftreten einer neuen Generation begann und bis
zum Ende des neunzehnten Jahrhunderts eine stürmische und sehr
wechselvolle Entwickelung durchgemacht hat. Als ich daran ging, diese
Bewegung zu schildern, nahm ich mir daher vor allem den Gedanken zur
Richtschnur, daß ich eine wirklich geschichtliche Darstellung
geben wollte. Es ist ja leider heute noch ein weit verbreiteter
Irrtum, daß die Geschichte der Litteratur eines Zeitraums
dadurch könne zur Darstellung gebracht werden, daß man die
Vertreter derselben in Einzelschilderungen aneinander reiht und damit
gewissermaßen eine Sammlung von kleinen Biographien bietet.
Geradezu unerträglich aber wird der Mißbrauch des Wortes
»Litteraturgeschichte« für ein solches Buch, wenn es
in dem Streben nach Kürze einfach zu der Form eines
Schriftstellerverzeichnisses herabsinkt und sich dann obendrein von


-10     пред. Страница 1 из 707 след.     +10