Drei Monate in Sowjet-Rußland - Arthur Holitscher - Страница 1 из 266


Holitscher     1921
S. Fischer / Verlag / Berlin    
  Und nun sage ich euch: Lasset ab von diesen
Menschen, und lasset sie fahren. Ist der Rat oder das Werk aus den
Menschen, so wird's untergehen;
  Ist's aber aus Gott, so könnet ihr's nicht
dämpfen; auf daß ihr nicht erfunden werdet, als die wider
Gott streiten wollen. Apostelgeschichte 5. 38,
39.   »Die Wahrheit über
Sowjet-Rußland« In der ersten Septemberwoche des
vorigen Jahres schickte Karl Radek, der damals im Gefängnis
Moabit saß, einen Sendboten zu mir mit der Frage, ob ich mich
einer Kommission anschließen wolle, die zusammen mit ihm nach
Rußland reisen würde. Diese Kommission bestand aus
Sachverständigen für die Landwirtschaft, die Industrie,
einem ehemaligen Staatssekretär als Fachkundigen für das
Verwaltungswesen, einem Vertreter der Berliner radikalen
Arbeiterschaft und dem Polizeipräsidenten einer großen
Schweizer Stadt. Ich sollte die Ergebnisse dieser Reise in einem Buche
niederlegen. Ich sagte sofort zu und traf dann im Laufe des Herbstes
wiederholt mit Mitgliedern dieser Kommission im Empfangszimmer des
Moabiter Gefängnisses zusammen, wo wir mit Radek unter Aufsicht
eines Inspektors sprechen durften. Die Abreise der Kommission, die
Radek von seiten der deutschen Regierung gewährleistet zu sein
schien, verzögerte sich von Woche zu Woche. Radek wurde dann im


-10     пред. Страница 1 из 266 след.     +10