Auf der alten Fährte - Bret Harte - Страница 1 из 225


Erzählungen Autorisierte Übersetzung aus dem
Englischen von
Emmy Becher. Stuttgart 1906. Verlag von J. Engelhorn.
Merkur in den
kalifornischen Vorbergen Heiße Mittagssonne brütete
über dem Kastenberg. Nur ein paar schottische Zwergfichten
spendeten überaus spärlichen Schatten, der so senkrecht
fiel, daß sich Leonidas Boone, um Zuflucht vor der Hitze zu
finden, dicht unter einem von den Bäumchen ausstrecken
mußte, als wäre es ein Regenschirm. In einer Anwandlung von
kindischer Querköpfigkeit erlaubte er gelegentlich einem von
seinen bloßen Füßen, den scharfabgezeichneten
Schattenkreis zu überragen, bis ihn die brennende Sonnenglut
nötigte, den Verirrten mit einem Schauer der Befriedigung wieder
einzuziehen. Weshalb er sich nicht den weit beträchtlicheren
Schatten der Tannen ausgesucht hatte, die unten am Abhang aufragten,
dafür war kein ersichtlicher Grund vorhanden, als daß er
eben ein Junge war und vielleicht noch mehr Grillen und Eigenheiten
hatte, als die meisten seiner Gattung. Als er sich aufs
sorgfältigste unter der Zwergfichte gelagert hatte, faßte
er den Entschluß, nicht eher wieder aufzustehen, als bis ihr
Schatten einen bestimmten Stein des Fußwegs erreicht und
berührt haben würde! Warum er sich das vornahm, das
wußte er zwar selbst nicht, aber er hielt mit dem Mut und der
Beharrlichkeit eines jungen Casablanca an seinem erhabenen Vorsatz


-10     пред. Страница 1 из 225 след.     +10