Rat Krespel - E.T.A. Hoffmann - Страница 1 из 35


der allerwunderlichsten Menschen, die mir jemals im Leben vorgekommen.
Als ich nach H– zog, um mich einige Zeit dort aufzuhalten,
sprach die ganze Stadt von ihm, weil soeben einer seiner
allernärrischsten Streiche in voller Blüte stand. Krespel
war berühmt als gelehrter gewandter Jurist und als tüchtiger
Diplomatiker. Ein nicht eben bedeutender regierender Fürst in
Deutschland hatte sich an ihn gewandt, um ein Memorial auszuarbeiten,
das die Ausführung seiner rechtsbegründeten Ansprüche
auf ein gewisses Territorium zum Gegenstand hatte und das er dem
Kaiserhofe einzureichen gedachte. Das geschah mit dem
glücklichsten Erfolg, und da Krespel einmal geklagt hatte,
daß er nie eine Wohnung seiner Bequemlichkeit gemäß
finden könne, übernahm der Fürst, um ihn für jenes
Memorial zu lohnen, die Kosten eines Hauses, das Krespel ganz nach
seinem Gefallen aufbauen lassen sollte. Auch den Platz dazu wollte der
Fürst nach Krespels Wahl ankaufen lassen; das nahm Krespel
indessen nicht an, vielmehr blieb er dabei, daß das Haus in
seinem vor dem Tor in der schönsten Gegend belegenen Garten
erbaut werden solle. Nun kaufte er alle nur mögliche Materialien
zusammen und ließ sie herausfahren; dann sah man ihn, wie er
tagelang in seinem sonderbaren Kleide (das er übrigens selbst
angefertigt nach bestimmten eigenen Prinzipien) den Kalk löschte,
den Sand siebte, die Mauersteine in regelmäßige Haufen
aufsetzte usw. Mit irgendeinem Baumeister hatte er nicht gesprochen,


-10     пред. Страница 1 из 35 след.     +10