Deutsche Literaturgeschichte für Frauen und Jungfrauen - Edmund Hoefer - Страница 1 из 762


Frauen und Jungfrauen Mit einem Titelstahlstich:
»Die Poesie« nach Rafael gestochen von V. Froer.
  Stuttgart. Verlag von A. Kröner.  
1876. Druck von Gebrüder Mäntler in Stuttgart.
Vorwort. Die
Geschichte der deutschen Literatur ist seit den ersten Versuchen auf
diesem Gebiet bis auf den heutigen Tag ein Lieblingsstoff unserer
Schriftsteller geblieben, und, allerdings gemäß der
unausgesetzt wachsenden Neigung und Theilnahme des Publikums, fast
häufiger als irgend eine andere Materie behandelt worden –
im Großen und Ganzen so gut wie in den Unterabtheilungen, in
ausführlichen Werken und kurzen Uebersichten, für jede
Bildungsstufe endlich, für Erwachsene und für die Jugend.
Auch unter unseren gründlichsten Forschern und Kennern
dürfte es nicht viele geben, welche noch im Stande sind, diese
Literatur der Literaturgeschichte zu übersehen, und wer alles
hieher Gehörende zu sammeln vermöchte, würde sich im
Besitz einer ansehnlichen Bibliothek finden. Es ist in ihr, um mich so
auszudrücken, für alles und jedes gesorgt, jede Frage
behandelt und allen denkbaren Ansprüchen nach Kräften
genügt. Die Flut des Mittelmäßigen, des Schwachen und
sogar des Leichtfertigen ist begreiflicherweise freilich groß,
aber es ist auch kein Mangel am Guten, ja am Besten. Wer sich
heutzutage mit einem weitern Werk dieser Art hervorwagt, muß es


-10     пред. Страница 1 из 762 след.     +10