Der Weg des Thomas Truck - Felix Hollaender - Страница 1 из 706


Buch der Kindheit I. Das Gesicht des Doktors, das für
gewöhnlich einen rötlich-kupferartigen Ton hatte, war
blaurot geworden. Der starke, breitschulterige Mann mit den
aufgedunsenen Zügen und dem militärisch zugestutzten
Schnurrbart fuhr einen Moment beinahe verlegen durch sein
kurzgeschorenes Haupthaar. Dann erhob er sich und packte den Knaben,
der mit finsterem, trotzigem Blick vor ihm stand, an den Schultern.
»Du willst es nicht tun?« fragte er und dämpfte
seine Stimme zu jener Heiserkeit herab, die häufig gewaltsamen
Zornesausbrüchen vorangeht. Durch die Gestalt des Jungen,
dessen schlanke, feine Glieder sich seltsam von dem wuchtigen,
schweren Mann abhoben, ging einen flüchtigen Augenblick ein
Zittern. Aber auf dem edel geschnittenen Gesicht mit der kühnen,
ein wenig gebogenen Nase, dem traurigen Mund und den dunklen, schier
verwegenen Augen lag keine Furcht, weit eher der Ausdruck eines
unbeugsamen und entschlossenen Widerstandes. »Ich kann
nicht und ich will nicht«, sagte er, während er die
Hände zusammenpreßte, und seine Pupillen sich zu erweitern
schienen. Die breiten Hände des Doktors trafen den Knaben.
Der zuckte wie vor den Schuß gestelltes Edelwild
zusammen; kein Laut entrang sich ihm. Nur ein schmerzensreicher Zug
trat um den festgeschlossenen Mund. »Du wirst abbitten,
wirst deinem Ordinarius abbitten«, keuchte der Mann. Der
Junge schüttelte nur den Kopf. »Wirst du?«


-10     пред. Страница 1 из 706 след.     +10