Erzbauern - Heinrich Hansjakob - Страница 1 из 324


sogenanntes Vorwort, das eben deshalb auch von den allerwenigsten
Lesern beachtet wird. Ich für meine Person lese selten ein
solches, nie aber eines, das mehr als ein Blatt einnimmt. Wenn
ich bei dieser Anschauung über Vorworte doch bisweilen zu meinen
Volkserzählungen ein solches schreibe, so geschieht dies nur zur
Erklärung des Titels. So auch diesmal, um das Wort
»Erzbauern« zu deuten. Wie man im Leben von
Erzherzogen und Erzbischöfen im guten und von Erzgaunern und
Erzschelmen im schlimmen Sinne spricht, in beiden Fällen aber, um
eine Steigerung der Würde und der Eigenschaften zu bezeichnen, so
rede und erzähle ich im vorliegenden Buch von Erzbauern aus dem
Schwarzwald, aber in einem doppelten Sinne. Ich verstehe unter
meinen Erzbauern einmal solche, die dem Grad nach verschieden waren
von ihren Standesgenossen, sie an Besitz weit überragten, also
Großbauern, und dann solche, welche Erzbauern in dem Sinne
genannt werden, in welchem Erz Metall bedeutet, also Bauern, die
zugleich Bergbau trieben oder noch treiben. Ein kleinerer
Hofbesitzer, »der Bürle«, hat bei diesen Erzbauern
Platz gefunden als Ideal- und Musterbauer. Damit wäre der
Titel des Buches erklärt; mehr will ich im Vorwort nicht sagen.
Freiburg, im Sommer 1898. Der Verfasser.
Der Vogtsbur 1. Am 29. April des Jahres
1842 ging es hoch her in meiner Vaterstadt Hasle. Ich zählte an


-10     пред. Страница 1 из 324 след.     +10