William Ratcliff - Heinrich Heine - Страница 1 из 34


(1822) Personen: MacGregor, schottischer Laird
Maria, seine Tochter
Graf Douglas, ihr Bräutigam
William Ratcliff
Lesley, sein Freund
Margarethe, Marias Amme
Tom, Wirt einer Diebesherberge
Willie , sein Söhnchen
Robin, Dick, Bill, John und Taddie, Räuber und Gauner
Räuber, Bediente, Hochzeitsgäste Die Handlung
geht vor in der neuesten Zeit, im nördlichen Schottland
Zimmer in MacGregors Schloß. Margarethe kauert
bewegungslos in einer Ecke.
MacGregor . Maria . Douglas . MacGregor er legt Douglas'
und Marias Hände ineinander:
Ihr seid jetzt Mann und Weib. Wie eure Hände
Vereinigt sind, so sollen auch die Herzen,
In Leid und Freud, vereinigt sein auf immer.
Zwei mächt'ge Sakramente, das der Kirche
Und das der Liebe, haben euch verbunden;
Ein Doppelsegen ruht auf euren Häuptern;
Und auch den Vatersegen leg ich drauf. Er legt segnend
seine Hände auf beider Haupt. Douglas :
Mit Stolz, Mylord, nenn ich Euch heute: Vater. MacGregor :
Mit noch weit größerm Stolz nenn ich Euch: Sohn.
Sie umarmen sich. Margarethe singt im abgebrochenen
Wahnsinntone:
»Was ist von Blut dein Schwert so rot?
Edward, Edward?« Douglas erschrocken auffahrend und
nach Margarethe schauend:
Um Gott, Mylord, welch gläsern geller Laut?


-10     пред. Страница 1 из 34 след.     +10