Zur Geschichte der Religion und Philosophie in Deutschland - Heinrich Heine - Страница 1 из 377


in Deutschland. Zuerst in: »Revue des deux Mondes«,
»De L'Allemagne depuis Luther« (Première Partie:
März, Deuxième Partie: November, Troisième Partie:
Dezember 1834). In: Der Salon Bd. II (1835). Vorrede
Ich muß den deutschen Leser darauf besonders aufmerksam
machen, daß diese Blätter ursprünglich für eine
französische Zeitschrift, die »Revue des deux
mondes«, und zu einem bestimmten Zeitzweck abgefaßt
worden. Sie gehören nämlich zu einer Überschau
deutscher Geistesvorgänge, wovon ich bereits früher dem
französischen Publikum einige Teile vorgelegt, und die auch in
deutscher Sprache als Beiträge »Zur Geschichte der neueren
schönen Literatur in Deutschland« erschienen sind. Die
Anforderungen der periodischen Presse, Übelstände in der
Ökonomie derselben, Mangel an wissenschaftlichen
Hülfsmitteln, französische Unzulänglichkeiten, ein
neulich in Deutschland promulgiertes Gesetz über
ausländische Drucke, welches nur auf mich seine Anwendung fand
und dgl. Hemmungen mehr, erlaubten mir nicht, die verschiedenen Teile
jener Überschau in chronologischer Reihenfolge und unter einem
Gesamttitel mitzuteilen. Das gegenwärtige Buch, trotz seiner
inneren Einheit und seiner äußerlichen Geschlossenheit, ist
also nur das Fragment eines größeren Ganzen. Ich
grüße die Heimat mit dem freundlichsten Gruße.
Geschrieben zu Paris, im Monat Dezember 1834. Heinrich Heine


-10     пред. Страница 1 из 377 след.     +10