Ilias, 17. bis 24. Gesang - Homer - Страница 1 из 651


    Griechischer Text:
G. Freytag Verlag München, 10. Auflage Deutsche
Übersetzung von Johann Heinrich Voß
Insel Verlag Frankfurt/M., 1990    
Siebzehnter Gesang Achtzehnter
Gesang Neunzehnter Gesang
Zwanzigster Gesang Einundzwanzigster Gesang
Zweiundzwanzigster Gesang
Dreiundzwanzigster Gesang Vierundzwanzigster
Gesang    
ΙΛΙΑΣ Ρ
Siebzehnter Gesang    
Οὐ δ' ἔλαϑ'
Ἀτρέος υἱὸν
ἀρηίφιλον
Μενέλαον
Nicht unbemerkt dem Atreiden, dem kriegrischen Held Menelaos,

Πάτροκλος
Τρώεσσι
δαμεὶς ἐν
δηιοτῆτι.
War's, wie Menötios' Sohn den Troern erlag in der Feldschlacht.
βῆ δὲ διὰ
προμάχων
κεκορυϑμένος
αἴϑοπι
χαλκῷ, Rasch durch das
Vordergewühl, mit strahlendem Erze gewappnet,
ἀμφὶ δ' ἄρ'
αὐτῷ βαῖν' ὥς
τις περὶ
πόρτακι μήτηρ
Kam und umwandelt' er ihn, wie ihr Kalb die
blökende Starke,


-10     пред. Страница 1 из 651 след.     +10