Aufsätze - Hugo von Hofmannsthal - Страница 1 из 197


Südfranzösische Eindrücke Sommerreise
Sizilien und wir Über Charaktere im Roman und im Drama
Sebastian Melmoth »Tausendundeine Nacht«
Worte zum Gedächtnis des Prinzen Eugen Rede auf Beethoven
Napoleon Wert und Ehre deutscher Sprache
Südfranzösische Eindrücke Ich habe einmal
ein chinesisches Bilderbuch gesehen. Auf jeder Seite waren alle
möglichen Dinge gemalt, durcheinander und mit der unabsichtlichen
Anmut, die das Leben hat. Denn die Bilder des Lebens folgen ohne
inneren Zusammenhang aufeinander und ermangeln gänzlich der
effektvollen Komposition. Besonders eine Seite aus dem Bilderbuche ist
mir im Gedächtnisse geblieben; da hingen hübsche fliegende
Hunde zwischen roten Weinblättern, darunter standen graziöse
emailblaue Vasen; daneben war ein friedlicher grasgrüner Garten
mit weißen Gänsen und Orchideen, Spinnen, Kolibris und
Affen mit traurigen Augen, und neben dem Garten war ein Fluß; am
Ufer stand eine weiße junge Frau, und über dem Flusse
schwebten Dämonen, haarige, lichtblaue Riesen mit
Vogelköpfen, grinsende Köpfe und rotgrüne Schlangen.
Das Ganze hatte den seltsamen, sinnlosen Reiz der Träume.
Ich glaube, so ungefähr sollten Reisebeschreibungen gemacht
werden, so erlebt man sie; und es ist zwischen diesen aufgefangenen
Sensationen nicht mehr Zusammenhang wie zwischen den Vasen, den Affen


-10     пред. Страница 1 из 197 след.     +10