Menschen des Übergangs - Karl Borromaeus Heinrich - Страница 1 из 286


Übergangs Roman   Verlag Josef Kösel
& Friedrich Pustet München Copyright 1931
by Verlag Josef Kösel & Friedrich Pustet München
    » Lasset uns an das
jenseitige Ufer übersetzen!« Markus 4, 35
   
Mein lieber Neffe Paul, wenn Dir diese meine Aufzeichnungen zu Gesicht
kommen, die ich Dir letztwillig vermacht habe und die ich Dir heute im
Geiste übergebe, lebe ich in der Ewigkeit. Du aber wollest diese
Blätter an Dich nehmen als ein Zeichen meines Dankes für die
Liebe, die Du mir erwiesen hast. »Denn ich war krank und Du hast
mich besucht.« Du hast mich besucht, obwohl ich alt und krank
war, Du aber jung. In der Gegenwart Kranker pflegen junge Menschen
alsbald von Langeweile überfallen zu werden; sie stehen dann auf,
sehen zum Fenster hinaus oder machen Schritte am Ort. Das ist
natürlich. An Dir aber habe ich, wann immer Du mich besucht hast,
nichts dergleichen wahrgenommen! Dich hat Gott als ein ruhiges Wesen
erschaffen mitten in dieser unruhigen Zeit. So wirst Du, wie ich
hoffe, gut zu bestehen vermögen, auch wenn tiefere Prüfung
Dich antritt. Sie wird Dir nicht erspart bleiben, ob Du schon reinen
Herzens bist und im Geiste Deines Gemütes vom Unreinen nicht
berührt; alles Reine muß ja noch reiner werden – im
siebenfachen Schmelztiegel. Mögest Du durch das Lesen dieser


-10     пред. Страница 1 из 286 след.     +10