Die Totenhochzeit - Nathaniel Hawthorne - Страница 1 из 76


Erzählungen:
Die Höhle der drei Hügel – Der große Karfunkel
– Die Totenhochzeit – Peter Goldthwaite's Schatz)
  Deutsch von Franz Blei   1.-6. Tausend.
SVVA
Südbayerische Verlagsanstalt, G.m.b.H.
München         Pullach
1922 Alle Rechte vorbehalten.
Die Höhle der drei
Hügel In jenen Zeiten, wo Träume und
Schwärmereien der Narren noch im Leben Wirklichkeit wurden,
trafen sich einst zwei Personen zu verabredeter Stunde an vorher
bestimmtem Ort. Die eine war eine Dame, lieblich von Gestalt,
schön von Angesicht, doch blaß und wie von einem unzeitigen
Mehltau befallen in der Blüte ihrer Jahre. Die andere war ein
altes verlumptes Weib, häßlich und abgewelkt, das die Dauer
solchen Verfalls die gewöhnliche Zeit menschlichen Lebens um
vieles überschritten zu haben schien. Kein Sterblicher konnte sie
an dem Ort ihres Begegnens sehen. Drei kleine Hügel lagen da
dicht beieinander und eingebettet in ihren Steinmauern war etwas wie
ein Loch in die Unterwelt, fast kreisrund und von solcher
Tiefe, daß eine hohe Ceder, die auf dem Grunde dieser Höhle
wuchs, kaum über ihren Rand ragte. Zwergfichten bestanden die
Hügel und ihre Abhänge bis zum Rand des tiefen Loches,
dessen Boden gelbes verbleichtes Herbstgras deckte; da und dort
moderte ein gefallener Baumstumpf; und ein Pfuhl barg grünes


-10     пред. Страница 1 из 76 след.     +10