Altdeutsche Mären und Schwänke - Paul Hansmann - Страница 1 из 383


bekanntesten heute die Epen mit den alten volkstümlichen Stoffen,
die Ritterepen mit fremden Stoffen und die lyrischen Gedichte. Eine
vierte Art von Dichtungen, die man als Novellen in Versen bezeichnen
kann, hat weniger Interesse erweckt, obwohl ihre Überreste
vielleicht mit zu dem Besten gehören, was uns aus unserer
älteren Literatur erhalten ist. Es wird in den vorliegenden
Bänden der Versuch gemacht, die interessantesten dieser
Stücke in einer Erneuerung dem heutigen Leser darzubieten.
Hauptquelle für unsere Auswahl war die Sammlung v. d. Hagens, die
den alten Titel »Gesamtabenteuer« trägt; es sind aber
auch aus Laßbergs Liedersaal, aus Kellers Sammlung altdeutscher
Gedichte und anderen Büchern Erzählungen genommen; das
Prinzip der Auswahl war vor allem: Wiederholungen zu vermeiden und
also immer nur die gelungenste Fassung einer Geschichte mitzuteilen
und Erzählungen mit allzu bekanntem Inhalt auszulassen, vor allem
also die, welche im Dekamerone zu ähnlich behandelt sind. Dabei
ist nicht Rücksicht darauf genommen, ob das eine oder andere
Stück aus der früheren Zeit stammte oder bereits
Meistersinger-Charakter aufwies, wie sich in der Tat hier auch kaum so
scharf scheiden läßt zwischen den alten Dichtern und den
späteren, wie zwischen Minnedichtern und Meistersingern. Diese
Novellendichter treten ja überhaupt erst auf, als die übrige
ältere Literatur abzusterben beginnt, gegen die Mitte des XIII.


-10     пред. Страница 1 из 383 след.     +10