Der Dorfpfarrer - Paul Hansmann - Страница 1 из 428


wieder in hohem Grade auf sich lenkt, sei mit seinen drei
ländlichen Romanen auch die nachfolgende Lebensskizze wieder in
Erinnerung gebracht, die Karl Hillebrand zuerst in einer Zeitschrift
und 1878 in dem Bande »Profile« seiner »Zeiten,
Völker und Menschen« veröffentlichte. Die
Balzacsche Familie stammte aus dem Süden, wie die so vieler
französischen Schriftsteller und Redner dieses Jahrhunderts. Der
Vater Honorés war 1746 in Languedoc geboren und unter Ludwig
XVI. advocat au Conseil. Die Hilfe, die er alten Gönnern bei
ihrer Flucht aus Frankreich leistete, lenkte unter der
Schreckensherrschaft eine gefährliche Aufmerksamkeit auf ihn, und
nur mit Mühe gelang es einem seiner Freunde, einem
einflußreichen Konventmitgliede, ihn Robespierres Augen zu
entziehen, indem er ihm im Norden Frankreichs eine Stelle in der
Militärintendantur verschaffte. Hier blieb er bis zum Jahre 1797,
wo er sich, schon einundfünfzigjährig, mit der jungen,
hübschen und reichen Tochter eines seiner Vorgesetzten
verheiratete, um bald darauf als Direktor des städtischen
Krankenhauses nach Tours berufen zu werden. Dort ward Honoré de
Balzac im Jahre 1799 geboren. Der Vater, ein fleißiger Arbeiter
und trefflicher Verwalter, fühlte sich bald zu Hause in der neuen
Heimat, nahm jedoch die Bürgermeisterstelle, die ihm nach etwa
zehnjährigem Aufenthalte in der Stadt angeboten wurde, nicht an,
weil er sich einer solchen Verdoppelung seiner Geschäfte nicht


-10     пред. Страница 1 из 428 след.     +10