Lokis - Paul Hansmann - Страница 1 из 62


»wollen Sie mir bitte das in Pergament gebundene Heft aus dem
zweiten Fache über dem Schreibtische geben; nein, das nicht,
sondern den Kleinoktavband. Darin hab' ich alle meine Tagebuchnotizen
von eintausendachthundertsechsundsechzig, wenigstens die den Grafen
Szemioth betreffenden, gesammelt.« Der Professor setzte
seine Brille auf und las inmitten tiefsten Schweigens folgendes:
LOKIS mit dem lithauischen Sprichworte als Motto: Abu du
tokiu.
Mizka su LokiuZwei bilden ein Paar; wörtlich: Michel
(Michael) und Lokis, beide ein und derselbe. Michaelium cum Lokide ,
ambo (duo) ipsissimi. I. Als in London die erste
Bibelübertragung in lithauischer Sprache erschien,
veröffentlichte ich in der Königsbergischen Zeitschrift
für Literatur und Wissenschaften einen Aufsatz, in welchem ich,
den Bemühungen des gelehrten Vermittlers und den
gottesgefälligen Absichten der Bibelgesellschaft volle
Gerechtigkeit zubilligend, auf einige kleine Versehen glaubte
hinweisen zu müssen; und außerdem machte ich darauf
aufmerksam, daß diese Übersetzung nur einem verschwindend
kleinen Teile der Bevölkerung dienlich sein könne.
Tatsächlich ist der angewendete Dialekt nur schwer
verständlich für die Bewohner der Gegenden, wo man die
schamaitische, gewöhnlich shmudisch genannte Sprache, redet, will
sagen in der Woiwodschaft Samogitien. Es ist das eine Sprache, die dem
Sanskrit etwa noch näherkommt als dem Hochlithauischen. Trotz der


-10     пред. Страница 1 из 62 след.     +10