Ein Ring - Paul Heyse - Страница 1 из 27


seltsamen Ringe gekommen, liebe Tante? Einen so massiven, mit
großen schwarzen Buchstaben habe ich nie gesehen. Ist's ein
Trauerring? Und was steht in der Inschrift? Die kleine alte Frau, an
die ich diese Fragen richtete, war eine ältere Schwester meiner
Mutter, nur Tante Klärchen von uns genannt. Vor siebzehn Jahren
hatte sie ihren Mann verloren, den Bankier Herz, dessen große,
schwerfällige Figur mit dem feinen jüdischen Kopfe mir noch
aus meiner frühesten Kinderzeit vor Augen steht, da meine Eltern,
als ich zwei Jahre alt war, die Frankfurter Verwandten besucht hatten.
Nun war diese Lieblingsschwester meiner Mutter nach einem
glänzenden Leben an der Seite des wohlhabenden Gatten, dem sie
schöne Töchter geboren, in eine unscheinbare Dunkelheit
versunken, hatte aber ihre Wohnung an der »Schönen
Aussicht« behalten und sie nur selten verlassen, teils weil ihre
äußere Lage ihr den früheren Aufwand nicht mehr
gestattete und zunehmende Kränklichkeit sie oft ans Bett
fesselte, teils weil sie in diesem Hause die freundliche Pflege und
Gesellschaft ihres ältesten Bruders genoß, meines Onkels
Louis Saaling und seiner Frau, von denen ich in meinen
»Jugenderinnerungen« ein mehreres erzählt habe. Als
ich nun in meinem neunzehnten Jahre als fahrender Schüler von
Bonn aus den Rhein hinauf wallfahrtete und einige Tage von meinem
Onkel beherbergt wurde, ehe ich in die Schweiz weiterzog, faßte
ich eine lebhafte Neigung zu dieser Tante Klärchen, die auch


-10     пред. Страница 1 из 27 след.     +10