In der Geisterstunde und andere Spukgeschichten - Paul Heyse - Страница 1 из 234


Spukgeschichten   Berlin.
Verlag von Wilhelm Hertz
(Bessersche Buchhandlung). 1894   Alle Rechte
vorbehalten. Pierer'sche Hofbuchdruckerei in Altenburg, S.-A.
  Meiner lieben Freundin
Frau Emma Ribbeck
zugeeignet.   In der Geisterstunde
(1892)   I. Die schöne Abigail. Wir
hatten nach dem Abendessen in einem befreundeten Hause bei Bowle und
Cigarre bis in die späte Nacht hinein geplaudert, zuletzt
über die Entlarvung eines spiritistischen Gauklers, die gerade
vor wenigen Tagen gelungen war und bei Gläubigen und
Spöttern großen Lärm gemacht hatte. An den Bericht
über den Vorgang – Einer aus unserem Kreise war zugegen
gewesen – hatte sich ein endloses Gespräch über das
Für und Wider jener räthselhaften Erscheinungen
geknüpft, die auf der helldunklen Grenze zwischen Seelen- und
Nervenleben stehen und selbst von der hochmüthigsten Wissenschaft
nicht länger mit Schweigen und Achselzucken abzufertigen sind. In
das lebhafte Gewirre der widerstreitenden Meinungen hinein erklang
plötzlich der tiefe Ton der alten Standuhr, die
Mitternachtsstunde ankündigend. Als der letzte der zwölf
harten, langsamen Schläge verhallt war und eine kleine Stille
entstand, hörten wir aus dem Sophawinkel heraus die helle Stimme
der jungen Schwester der Hausfrau, die in ihrer drollig trockenen


-10     пред. Страница 1 из 234 след.     +10