1793 - Victor Hugo - Страница 1 из 528


Auf hoher See Erstes Buch.
Im Wald von La Saudraie Ende Mai 1793 wurde eines der Pariser
Bataillone, die unter Santerre in die Bretagne eingerückt waren,
zu einem Streifzug durch den schauerlichen Wald von La Saudraie,
Bezirk Astillé, kommandirt. Dieses Bataillon war nur
dreihundert Mann stark, denn es hatte in jenen harten Kriegszeiten
sehr nothgelitten – Zeiten episch heldenhaften Ringens, wo von
den sechshundert Freiwilligen des ersten Pariser Bataillons
siebenundzwanzig, des zweiten dreiunddreißig und des dritten
siebenundfünfzig Mann aus der Argonne und den Schlachten von
Valmy und Jemmappes zurückgekehrt waren. Die Bataillone, die
von Paris nach der Vendée abmarschirten, zählten
neunhundertundzwölf Mann und führten jedes drei
Geschütze. Ihr Zustandekommen war ein sehr rasches gewesen: Den
25. April, also zur Zeit, da Gohier die Justiz und Bouchotte das
Kriegswesen leiteten, war vom Stadtbezirk Bon-Conseil der Vorschlag
ausgegangen, in die Vendée Freiwilligenbataillone zu entsenden;
hierauf hatte ein Mitglied des Stadtraths Namens Lubin Bericht
darüber erstattet, und am ersten Mai hatte Santerre bereits
zwölftausend Mann nebst einem Bataillon Artillerie und
dreißig Feldgeschützen zusammen. Trotz aller Eile war die
Art und Weise der Mobilmachung so vorzüglich, daß sie
heutzutage der Einteilung der Linienkompagnien zu Grunde gelegt wird;
es ist dadurch das frühere numerische Verhältniß


-10     пред. Страница 1 из 528 след.     +10