Die Elenden. Vierter Theil. Eine Idylle und eine Epopöe - Victor Hugo - Страница 1 из 438


Vierter Theil. Eine Idylle und eine Epopöe Uebersetzt von
Dr. G. A. Volchert Berlin. J. Gnadenfeld & Co.

Erstes Buch. Ein wenig Geschichte I. Gut zugeschnitten Die
Jahre 1831 und 1832 bezeichnen, als Vorläufer der Julirevolution,
eine eigenartige und merkwürdige Epoche der Weltgeschichte. Sie
ragen aus der Zeit, die ihnen vorangeht und die ihnen folgt, wie zwei
hohe Berge hervor. Ein großartig revolutionärer Hauch
durchweht diese Periode, in der die Gesellschaft, die Grundbedingungen
der Civilisation, die individuellen Interessen, die uralte Gliederung
des französischen Staatsgebäudes leidenschaftlichen
Theoretikern und Schwarmgeistern als Spielball dienten. Sie wurden
nach entgegengesetzten Zielen die von den Historikern die
»Reaktion« und der »Fortschritt« genannt
worden sind, geschleudert und gelangten nur ab und zu in der Mitte, wo
die Wahrheit weilt, zur Ruhe. Diese denkwürdige Periode hat
ziemlich scharf markirte Grenzen und liegt uns fern genug, so
daß wir sie schon jetzt in ihren Hauptzügen darstellen
können. Diesen Versuch wollen wir nun unternehmen.
Die Restauration war eine jener schwer definirbaren Interimszeiten,
die einen Ruhepunkt in der Geschichte einer großen Nation
bedeuten. Dergleichen Zeiten sind absonderliche und täuschen die
Politiker, die sie für ihre Zwecke auszunutzen versuchen. Im


-10     пред. Страница 1 из 438 след.     +10